Bodegas y Viñedos Godelia

Bodegas y Viñedos Godelia

Das junge Weingut Godelia, betrieben von der alteingesessenen Farmerfamilie García Rodriguez, ist ein für die Region typisches Farmhaus, das in eine Kellerei umgewandelt wurde. Urig und gemütlich schmiegt sie sich in die bergige Landschaft und begeistert auch die Jakobspilger, deren Weg nach Santiago de Compostela am Weingut vorbeiführt. Daher findet sich auch die Jakobsmuschel, das Symbol der Jakobspilger, auf der Kapsel wieder.

Godelia erzeugt ausschließlich Weine aus den traditionellen Rebsorten der Region, die es in anderen Teilen Spaniens fast nicht oder gar nicht gibt: Doña Blanca, Godello, Mencía.

Die Böden, vorwiegend aus Schiefer, Quartz und Granit (ähnlich den Priorat-Böden), sind mineralreich und verleihen den Weinen ein stahliges Rückrat. Die beeindruckende, elegante Struktur ist dem kontinentalen Klima mit rd. 2200 Sonnenstunden/ Jahr zu verdanken sowie den niedrigen Erträgen der uralten Rebstöcke und natürlich dem Handwerk des renommierten Weinmachers Josep Serra Guillén: Er unterzieht die Maische der Rotweine grundsätzlich einer 48-stündigen Kaltmazeration. Mit anschließender temperaturkontrollierter Vergärung bei 25°C. Der Weißwein vergärt bei 15°C und erhält dadurch seine frische Note, begleitet von einem fülligen Körper, der der 5-monatigen Hefesatzlagerung zu verdanken ist.

Guía Peñin bestätigte die ersten Weinjahrgänge mit spektakulären 95 Punkten für Godelia tinto 2008, 92 Punkte für Godelia blanco 2008 und 88 Punkte für Viernes 2008!

 
^