2007 Brunello di Montalcino Frescobaldi - Castel Giocondo

Erzeuger Frescobaldi - Castel Giocondo


Artikel-Nr. 101701

41,43 € *
Inhalt: 0.75 Liter (55,24 € * / 1 Liter)

Die Mindestbestellmenge beträgt 6 Flaschen

 
 
 
 

Rebsorten: 100% Sangiovese

Verkostung

Rubinrot mit granatroten Nuancen und schöner Farbtiefe. In der Nase beeindruckt er mit einem komplexen Bouquet aus intensiven Fruchtaromen von Brombeere, Johannisbeere und Sauerkirsche, ergänzt von Märzveilchenduft und Gewürznoten von schwarzem Pfeffer, Nelke, Tabak, Kakao, Kaffee und Vanille. Gegen Ende auch mineralische (Feuerstein) und balsamische Töne. Am Gaumen präsentiert er sich warm und weich, schön frisch und vollmundig mit deutlichen Tanninen. Fruchtbetonter Abgang, lang und nachhaltig.

Passt zu

Zu italienischem gewürztem Gebäck, wie "Panforte" aber auch zu geschmortem Rindfleisch, Goulasch und gereiftem Käse

Der Wein bietet bei einer Temperatur von 16 -18 °C den perfekten Trinkgenuss.

Weitere Informationen

Mit Blick auf die Maremma-Ebene in einem Gebiet mediterraner Macchia auf 180 bis 420 Metern Höhe liegt Castel Giocondo, eines der bedeutendsten Weingüter des Montalcino Gebiets. Die alte Sieneser Festung aus dem 11. Jh., die der Verteidigung der Straße nach Siena diente, erhebt sich über ein Weingut, das auf die Herstellung großer Rotweine spezialisiert ist, insbesondere Brunello di Montalcino, der auf Castel Giocondo seit Ende des 18. Jahrhunderts produziert wird. Von den 230 Hektar unter Reben, die fast ausschließlich mit Sangiovese bestockt sind, gehören 152 zum Weinbauregister des Brunello di Montalcino.

Dank der unterschiedlichen Höhenlagen weist Castel Giocondo unterschiedliche Gesteinsarten mit vier Bodentypen auf: Galestro, tonhaltige und mergelige Böden, Sand und verschiedenartige Konglomerate sowie tonhaltige Böden mit kalkhaltiger Matrix. All diese Bodentypen haben wenig organische Substanzen und dank des geringen Wachstums der Weinstöcke und der reduzierten Fruchtbildung, bilden sie die idealen Bedingungen zur Herstellung von Spitzenweinen. Die Trauben für diesen feinen Brunello kommen von über 30 Jahre alten Reben aus Süd- / Südwesthanglagen des Castel Giocondo mit steinhaltigen Lehm- und Kalkböden. Ausgebaut wird er für insgesamt 4 Jahre, davon mindestens 2 Jahre in großen Fässern aus slowenischer Eiche und Barriques aus französischer Eiche und mindestens 4 Monate in der Flasche.

  • Restzucker: 1,8 g/l
  • Säure: 5,7 g/l
Bewertungen

The Wine Advocate
Antonio Galloni [Wine Advocate #200 Apr 2012]

92 The 2007 Brunello di Montalcino Castelgiocondo is a rich, explosive wine endowed with generous fruit and an extroverted personality to match. Black cherries, flowers, licorice and spices are woven together nicely in this deep, layered Brunello. The 2007 will appeal most to readers who appreciate the lush, fruit-driven side of Brunello. This is very well done but falls just a bit short of being viscerally thrilling. Anticipated maturity: 2015-2025. 92/100 Punkte - Trinken: 2015 - 2025
 

Frescobaldi - Castel Giocondo

Frescobaldi - Castel Giocondo

Mit Blick auf die Maremma-Ebene in einem Gebiet mediterraner Macchia auf 180 bis 420 Metern Höhe liegt Castel Giocondo, eines der bedeutendsten Weingüter des Montalcino Gebiets. Die alte Sieneser Festung aus dem 11. Jh., die der Verteidigung der Straße nach Siena diente, erhebt sich über ein Weingut, das auf die Herstellung großer Rotweine spezialisiert ist, insbesondere Brunello di Montalcino, der auf Castel Giocondo seit Ende des 18. Jahrhunderts produziert wird. Dank der unterschiedlichen Höhenlagen weist Castel Giocondo unterschiedliche Gesteinsarten mit vier Bodentypen auf: Galestro, tonhaltige und mergelige Böden, Sand und verschiedenartige Konglomerate sowie tonhaltige Böden mit kalkhaltiger Matrix. All diese Bodentypen haben wenig organische Substanzen und dank des geringen Wachstums der Weinstöcke und der reduzierten Fruchtbildung, bilden sie die idealen Bedingungen zur Herstellung von Spitzenweinen.

Auf Castel Giocondo enstehen konzentrierte, mächtige und gut strukturierte Weine, die sich durch ihre Ausgewogenheit und Eleganz auszeichnen. Von den 230 Hektar unter Reben, die fast ausschließlich mit Sangiovese bestockt sind, gehören 152 zum Weinbauregister des Brunello di Montalcino. Daneben gedeiht auf einem tiefer gelegenen Weinberg des Guts seit 1976 auch Merlot für einen großen Individualisten von Montalcino, den Lamaione. Die spät reifende Sangiovese-Traube dagegen bevorzugt hohe Lagen, wo der ziemlich unfruchtbare Galestro-Boden ein exzessives Wachstum des Weinstocks zugunsten der Frucht zügelt. Diese Idealbedingungen finden sich besonders auf dem Weinberg Ripe al Convento, dem höchstgelegenen des Weinguts, von dem nur in den besten Jahren die Trauben für Castel Giocondo Riserva geerntet werden.

 

Weitere Weine von "Frescobaldi - Castel Giocondo"

Weitere Weine von Frescobaldi - Castel Giocondo finden Sie unter diesem Link...