Champagne Laurent Perrier

Champagne Laurent Perrier

Anders als so viele große Namen hat sich Laurent-Perrier, 1812 gegründet und heute eines der größten Champagnerhäuser der Welt, seine Unabhängigkeit bewahrt. Es verdankt sie dem legendären Ruf seiner Weine und der unbeugsamen Energie der Besitzerfamilie de Nonancourt, allen voran Bernard de Nonancourt, der dem Unternehmen ununterbrochen von 1949 bis zu seinem Tod im Jahr 2010, zuletzt als Ehrenpräsident, vorstand.

Die Champagner von Laurent-Perrier genießen weltweit Kultstatus! Ihre Fangemeinde ist riesig und gespickt von berühmten Persönlichkeiten, wie etwa dem in diesem Zusammenhang oft genannten Prinz of Wales. Es heißt, die Liebhaber von Laurent-Perrier Champagner seien die treusten der Welt. Der unnachahmliche Stil, der nicht satt macht aber süchtig, der elitäre Charakter z.B. des legendären Rosé und nicht zuletzt die persönliche Aussage zugunsten eines der letzten großen unabhängigen Namen sind Triebfedern der Sympathie die Laurent- Perrier allerorts genießt.

Von der naturgemäß bewegten Geschichte eines Familienunternehmens im Herzen Europas ist das Wirken Bernard de Nonancourts besonders hervorhebenswert. Nach dem Zweiten Weltkrieg übernimmt er ein Champagnerhaus ohne Bestände und nennenswerte Absatzmärkte. Mit dem von ihm geprägten, unnachahmlich erfrischenden Aperitifstil des Brut mit seinem hohen Chardonnayanteil erobert er Laurent-Perrier weltweit eine riesige Fangemeinde. Gleichzeitig führt er neue Konzepte in der Champagnerbereitung ein. So gehen der Brut Nature, der erste Champagner der Neuzeit ohne jede Dosage, und Grand Siècle auf sein Konto. Anders als damals alle anderen Spitzencuvées wird die berühmte Prestige Cuvée von Laurent-Perrier aus mehreren herausragenden Jahrgängen komponiert.

 
^