2011 Gigondas M. Chapoutier

Erzeuger M. Chapoutier


Artikel-Nr. 101622

20,96 € *
Inhalt: 0.75 Liter (27,95 € * / 1 Liter)

Die Mindestbestellmenge beträgt 6 Flaschen

 
 
 
 

Rebsorten: Grenache, Syrah, Cinsault und Mourvèdre

Verkostung

sehr schöne, rubinrote Farbe, kräftig und fein, Erdbeerkonfitüre, Pfeffer; im Geschmack florale Noten, tanninreich und würzig

Passt zu

zu Lamm, Rinderkotelett mit grüner Pfeffersoße

Der Wein bietet bei einer Temperatur von 16 -18°C den perfekten Trinkgenuss.

Weitere Informationen

Die Gemeinde Appellation im südlichen Abschnitt der Rhône wurde 1956 als Villages Gigondas und 1971 als Cru-Lage klassifiziert. Schon 1924 wurde versucht, eine eigene Herkunftsbezeichnung durchzusetzen. Damals wurde der Wein noch etwas abfällig als „Châteauneuf-du-Pape des pauvres“ (Châteauneuf-du-Pape der armen Leute) bezeichnet. Er ist früher trinkreif als der „große Bruder“, zählt aber heute auch zu den großen französischen Rotweinen.

Michel Chapoutiers Auffassung ist es, dass große Weine im Weinberg entstehen und nicht im Keller. Er setzt konsequent auf niedrige Erträge, verzichtet im Keller auf die Verwendung von Kulturhefen und baut selbst kleine Parzellen getrennt aus. Gegen harte Tannine geht Michel Chapoutier mit konsequenter Entrappung und Verzicht auf die Verwendung des Pressweins vor und verringert letztlich den Anteil und die Zeit im Holz.

M. Chapoutier Gigondas wird einer traditionellen Maischegärung unterzogen. Ein Teil des Weins wird in Eichenfässern ausgebaut, bevor er als Cuvée nach 12 bis 16 Monaten abgefüllt wird.

  • Restzucker: 2,7 g/l
  • Säure: 3,13 g/l
Bewertungen

The Wine Advocate
Jeb Dunnuck [Wine Advocate #209 Oct 2013]

87 Less successful, with a savory character to its aromas and flavors, the 2011 Gigondas possesses plenty of dark fruit, pepper and earth with medium-bodied richness and depth. Slightly austere, it should be consumed, with food, over the coming 3-5 years. Drink now-2018. 87/100 Punkte - Trinken: 2013 - 2018
 

M. Chapoutier

M. Chapoutier

"Mein erster Eindruck von diesem Mann war: er ist verrückt," beginnt der Journalist Jean-Charles Chapuzet seine Biographie über Michel Chapoutier. Der erst 45-jährige Kultwinzer aus Tain lHermitage, der "vor Ideen ständig überzusprudeln scheint und dennoch nie ein Wort zuviel sagt" gilt schon heute als einer der bedeutendsten Weinvisionäre unserer Zeit. Gerade einmal 25 Jahre alt ist er, als sein Vater die Verantwortung für das 1808 gegründete Weingut auf ihn und seinen Bruder überträgt.

Früher als die anderen Erzeuger der Region erkennen die Beiden, dass sich die Rhône dramatisch verändern muss, um mit dem gestiegenen Qualitätsanspruch der Exportmärkte mitzuhalten. Er setzt konsequent auf niedrige Erträge, verzichtet im Keller auf die Verwendung von Kulturhefen und baut selbst kleine Parzellen getrennt aus. Schließlich setzt er rigoros auf biodynamischen Landbau und legt damit den Grundstein für das, was Weinpapst Robert M. Parker als den bemerkenswertesten Qualitätssprung bezeichnet, den er je gesehen hat.

 

Weitere Weine von "M. Chapoutier"

Weitere Weine von M. Chapoutier finden Sie unter diesem Link...

Weitere Artikel von M. Chapoutier

 
2012 Banyuls M. Chapoutier

Inhalt: 0.5 Liter (27,98 € * / 1 l)

13,99 € *

 
2013 Côtes du Rhône "Belleruche" M. Chapoutier

Inhalt: 0.75 Liter (11,83 € * / 1 l)

8,87 € *

 
2013 Côtes du Rhône "Belleruche" M. Chapoutier

Inhalt: 0.375 Liter (14,29 € * / 1 l)

5,36 € *

Hier finden Sie unser gesamtes Angebot von M. Chapoutier