Chateau Teyssier

Die Geschichte von Chateau Teyssier reicht bis ins Jahr 1896 zurück, doch auf das Radar der Weinwelt hat es das Weingut erst durch die Übernahme von Maltus im Jahr 1994 geschafft. Maltus, u.a. für den 100 Punkte Kracher Le Dome 2010 verantwortlich, hat das Weingut einmal komplett umgekrempelt, die Rebfläche von 5 Hektar auf 25 Hektar verfünffacht und bringt jetzt einen ultra modernen St. Emilion auf die Flasche.

 
^