Elena Walch

Elena Walch

Elena Walch, von Beruf Architektin, widmet sich seit 1985 ausschließlich und mit großem Einsatz den eigenen Weinbergen. "Guter Wein wächst nicht von selbst!" sagt Elena Walch, wenn man mit ihr über Qualität spricht. So hat die Quereinsteigerin die beiden Südtiroler Cru-Lagen Castel Ringberg und Kastelaz, beide im Alleinbesitz der Familie Walch, in den letzten Jahren kompromisslos umgekrempelt.

Stück für Stück musste die mit Vernatsch bepflanzte Pergola den modernen Guyot-Anlagen mit Rebsorten wie Chardonnay, Sauvignon Blanc, Cabernet und Merlot weichen. Geringe Erträge, gesundes Lesegut und schonender Ausbau mit äußerst gezieltem Einsatz von Holz erbringen geschliffene, fruchtige und elegante Weißweine mit feiner Sortenstilistik, sowie gehaltvolle und harmonische Rotweine, reinste "Tiger auf Samtpfoten".

Elena Walch - Castel Ringberg

Oberhalb des Kalterer Sees, auf 380 m gelegen, befindet sich Castel Ringberg, das größte, zusammenhängende Weingut Südtirols. Das kleine Renaissanceschloss, das um 1620 von den Habsburgern erbaut wurde, ist umgeben von 15 ha Weinbergen, welche nach Südosten ausgerichtet sind. Heute befindet sich im Schloss ein Restaurant feinster Art (mit einer herrlichen Sicht über den Kalterer See), das auch sämtliche Weine aus den Toplagen Castel Ringberg und Kastelaz führt.

Vor 20 Jahren wurde durch massive Neuanlagen begonnen, höhere Qualitäten zu erzielen. Die autochthone Rebsorte Vernatsch wich, bis auf eine Parzelle sehr alter Rebstöcke, zugunsten international anerkannter, klassischer Rebsorten wie Chardonnay, Pinot Grigio, Sauvignon und Cabernet Sauvignon. Der autochthone Lagrein wurde neu angepflanzt. Lagrein, eine nur in Südtirol vorkommende tanninreiche Rebsorte, findet hier auf diesem schottrigen, sandigen´Boden einen idealen, warmen Standort. Beim Anbau berücksichtigte man vor allem das hochqualifizierte Drahtrahmen Erziehungssystem, Guyot, im Hinblick eines qualitativen Lesegutes mit niedrigen Hektarerträgen.

 
^