2013 Chambertin Clos de Beze Grand Cru Louis Jadot

Erzeuger Louis Jadot


Artikel-Nr. 102304

281,71 € *
Inhalt: 0.75 Liter (375,61 € * / 1 Liter)

Die Mindestbestellmenge beträgt 6 Flaschen

 
 
 
 

Rebsorten: 100% Pinot Noir

Verkostung

Der Chambertin Clos de Beze Grand Cru von Louis Jadot zeigt ein tiefes Kirsch- bis Granatrot mit violetten Glanzlichtern. In der Nase ein dichtes, duftig-würziges Bouquet von reifen dunklen Beeren, Kirschen, Veilchen und auch etwas Leder, einem Hauch Lakritz, feinen Noten von Eichenholz und Vanille. Am Gaumen ist der Chambertin Clos de Beze Grand Cru mächtig, von fast barocker Fülle, dabei exzellent strukturiert und perfekt ausgewogen mit einer ganz außergewöhnlichen Balance von Kraft, Eleganz und Finesse, im Finale lang und anhaltend mit delikaten Aromen von reifen Beeren und Eichenholz.

Passt zu

zu Fleisch und Geflügel an delikaten Saucen (Braten, Ragouts, Filets), Wild und Kleinwild oder gereiften Käsesorten

Weitere Informationen

Der sortenreine Pinot Noir Chambertin Clos de Bèze Grand Cru wird drei bis vier Wochen lang im Fass vergoren und anschließen für 18 bis zwanzig Monate zur Reife ins Eichenholzbarrique gelegt.

Clos de Bèze ist der älteste Weinberg von Gevrey und damit gleichsam Doyen aller burgundischen Clos (dt. umzäuntes Stück Land). Bereits um das Jahr 630 hatte Herzog Amalgaire von Burgund den Mönchen der Abtei von Bèze Land in Gevrey gegeben, auf dem diese Reben pflanzten. Im 13. Jahrhundert wurde Clos de Bèze an das Domkapitel von Langres verkauft und verblieb nun bis ins 18. Jahrhundert im Besitz der Domherren, die bereits einzelne Landstücke daraus verpachteten. Mitte des 18. Jahrhunderts erwarb der smarte Geschäftsmann Claude Jobert, dessen Frau weitere Güter in Langres besaß, beinahe das gesamte Terrain sowohl von Chambertin als auch von Clos de Bèze. Nach der Französischen Revolution und ihrer Verstaatlichung aller Güter, nach Käufen, Verkäufen, Erbteilungen ist der Grand Cru heute, wie nahezu alle Lagen in Burgund, stark zersplittert. Aktuell teilen sich 18 Besitzer die rund 15 Hektar Rebland. Über langjährige Partnerschaften hat Louis Jadot Zugriff auf gut 0,8 Hektar Rebparzellen in Clos de Bèze, die Hälfte davon durch die Übernahme der Domaine Clair Daü im Jahr 1985. Nur wenige Kilometer südlich von Dijon ist Gevrey-Chambertin die erste und nördlichste der großen Weinbaugemeinden der Côte de Nuits.

Bewertungen

The Wine Advocate
Neal Martin [eRobertParker.com #210 Dec 2013

95-97 The 2012 Chambertin Clos-de-Beze Grand Cru, which like the Chapelle-Chambertin is domaine-owned, has a more voluminous, multi-faceted bouquet with engaging incense and mineral notes infusing the beautifully defined black fruits. The palate is very well balanced on the entry with more tension and nervosite than the Chambertin, building effortlessly towards a quite regal, sophisticated finish whose mineralite lingers long in the mouth. Outstanding.95-97/100 Punkte
 

Louis Jadot

Louis Jadot

1859 hatte Louis Henry Denis Jadot sein Handelshaus in Beaune gegründet. Heute zählt Maison Louis Jadot zu den bedeutendsten Traditionshäusern im Burgund. Aus den Trauben der rund 150 Hektar Reben im Besitz des Hauses (davon allein 55 Hektar in Grand- und Premier-Cru-Lagen) erzeugt Jadots most talented Winemaker for Pinot Noir and Chardonnay, Jacques Lardière, seit nunmehr vier Jahrzehnten die eleganten weißen und roten Spitzenburgunder des Hauses. Sie alle tragen als unverwechselbares Qualitätslabel den Bacchuskopf - Louis Jadots Markenzeichen für garantierte 100 % Burgund.

Im Haus Louis Jadot hat man das wahre Potenzial des Gamay für Qualitätsweine seit langem erkannt. 1996 erwarb man Château des Jacques mit 27 Hektar Rebland in der Appellation Moulin-à-Vent, die den sicher burgundischsten der zehn Crus Beaujolais hervorbringt, der vielen auch als König des Beaujolais gilt. Schloss- und Weingutsdirektor Guillaume de Castelnau unterstützt diesen Charakter, indem er die Weine nicht nach den traditionellen Methoden des Beaujolais, sondern wie Pinot Noir von der Côte dOr vinifiziert: mit entrappten Trauben, langen Maischezeiten, regelmäßigem Niederdrücken und Überfluten des Tresterhutes und mindestens achtmonatigem Ausbau im Burgunderbarrique. Im Jahr 2001 kam Château des Lumières in Morgon, der mit 1100 Hektar größten Cru Beaujolais-Appellation, hinzu. Hier besitzt Maison Louis Jadot heute rund 35 Hektar Rebland.

 

Weitere Weine von "Louis Jadot"

Weitere Weine von Louis Jadot finden Sie unter diesem Link...

Weitere Artikel von Louis Jadot

 
2014 Bourgogne Rouge Pinot Noir Couvent des Jacobins Louis Jadot

Inhalt: 0.75 Liter (19,36 € * / 1 l)

14,52 € *

 
2015 Mâcon Villages Louis Jadot

Inhalt: 0.375 Liter (19,49 € * / 1 l)

7,31 € *

 
2016 Bourgogne Blanc Chardonnay Couvent des Jacobins Louis Jadot

Inhalt: 0.375 Liter (22,11 € * / 1 l)

8,29 € *

Hier finden Sie unser gesamtes Angebot von Louis Jadot
 
2011 Cru classe Pessac Leognan
Domaine De Chevalier

Inhalt: 0.75 Liter (68,76 € * / 1 Liter)

51,57 € *

2012 Monbazillac
Chateau Belingard

Inhalt: 0.375 Liter (20,53 € * / 1 Liter)

7,70 € *

2015 Côtes du Rhône Secret de Famille...
D. Paul Jaboulet Aine

Inhalt: 0.75 Liter (10,39 € * / 1 Liter)

7,79 € *

2005 1er Grand Cru classe B St. Emilion
Chateau Beau-Sejour Becot

Inhalt: 0.75 Liter (120,23 € * / 1 Liter)

90,17 € *