Ein klasse 2013er Terlaner von der Cantina Terlan

Ein klasse 2013er Terlaner von der Cantina Terlan

Jedem Weißweinfan wird beim Namen Cantina Terlan warm ums Herz. Der "einfache" Terlaner ist mit dem 2013er Jahrgang zu den Lagenweinen der Catina aufgestiegen und macht einen ordentlichen Qualitätssprung.

In der Südtiroler Weinwelt ist das Prinzip der Kellereigenossenschaften weit verbreitet. Rund 70% der südtiroler Weine wird in Genossenschaften gekeltert und auch eine Vielzahl der besten Weine wird von diesen erzeugt. Eine der bekanntesten und renommiertesten ist sicherlich die Kellerei Terlan aus dem gleichnamigen Weinort Terlan zwischen Bozen und Meran. Die Geschichte dieser Cantina reicht zurück ins Jahr 1893, als sich 24 Weinbauern zusammen getan haben und die Kellerei Terlan gegründet wurde. Mittlerweile gehören der Kellerei knapp 120 Betriebe an und die Rebfläche ist auf 150 ha angewachsen.

Ein Wein, der bereits seit Gründung der Kellerei produziert wird, ist der Terlaner. Hinter dem schlichten Namen verbirgt sich ein Cuvee aus den drei traditionellsten Terlaner Weißweinsorten: Weißburgunder, Chardonnay und Sauvignon. Der Weißburgunder, welcher den Hauptanteil bildelt, sorgt für Frische und ein gutes Säuregerüst, der Chardonnay schmeichelt mit Weichheit und Wärme während der Sauvignon die Cuvée durch seine feine Aromatik ergänzt.

Kellerei Terlan - Terlaner 2013

Der "einfache" Terlaner der Cantina Terlan bietet ungemein viel Trinkfreude fürs Geld. Seit dem 2013er Jahrgang werden erstmals Trauben aus den Cru Lagen Vorberg, Kreuth und Winkl verwendet und der Wein steigt damit in die Liga der Lagenweine der Cantina Terlan auf.

Vergleicht man den 2013er Wein mit früheren Jahrgängen, so findet man diesen Qualitätssprung unmittelbar im Glas wieder. Der Wein ist reifer geworden und besitz nun deutlich mehr Tiefe. Grüner Apfel und weißer Pfirsich charakterisieren diesen klassischen Terlaner, der aber auch eine feine Nuance von Zitronenmelisse und Minze aufweist. Erkennen lässt sich zudem eine zarte Hefenote, die diesen Terlaner wunderbar abrundet. Auch am Gaumen ist die Pfirsicharomatik sehr stark präsent und macht den Terlaner lebendig und weich. Im sehr langen Abgang findet ein tolles Wechselspiel zwischen Frische und Mineralität statt.

Selektive Handlese ist bei dem Terlaner obligatorisch und unterstreicht den hohen Qualitätsanspruch der Cantina Terlan. Die Gärung erfolgte bei kontrollierter Temperatur im Edelstahlbehälter, Lagerung und Reife auf der Feinhefe für 6 Monate zu 70% im Edelstahlbehälter und zu 30% im großen Holzfass. Heraus kommt ein wunderbar trinkfreudiger und unkomplizierter Allrounder, der uns jeden Tag Spaß macht. Egal ob zu leichten Fischspeisen oder aber auch zu dezenten Fleischgerichten, passt dieser Wein optimal.

 
 

Passende Artikel


 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.