2012 S.L.V. Cabernet Sauvignon Stags Leap Wine Cellars

Erzeuger Stags Leap Wine Cellars


Artikel-Nr. 101493

146,22 € *
Inhalt: 0.75 Liter (194,96 € * / 1 Liter)

Die Mindestbestellmenge beträgt 6 Flaschen

 
 
 
 

Rebsorten: 100% Cabernet Sauvignon

Verkostung

Farbe: fast undurchdringlich tiefes Rubinrot mit purpurnen Glanzlichtern Duft: im Bouquet dominieren die für den S.L.V. Cabernet charakteristischen dunkelfruchtigen Aromen (Brombeeren, dunkle Pflaumen) vor Noten von schwarzen Johannisbeeren, Karamell, Vanille, einem Hauch asiatischer Würze und feinen mineralischen Anklängen Geschmack: am Gaumen sanft und vollmundig mit konzentrierter, reifer Frucht, Tiefe und Struktur, gestützt von elegantem, feinkörnigem Tannin ein herausragender S.L.V.-Jahrgang mit großartigem Reifepotenzial, doch dank der saftigen Frucht auch schon in jungen Jahren sehr schön zugänglich!

Für Karen MacNeil (The Wine Bible) war Warren Winiarski eine der Leitfiguren der kalifornischen Weinbranche. Für die französische Weinwelt war er wohl eher ein Alptraum... Denn völlig respektlos war der damals noch kaum bekannte Winzer beim Paris Wine Tasting 19761 mit seinem 1973er S.L.V. Cabernet Sauvignon an den renommiertesten Bordeaux Grands Crus Classés vorbeigezogen und hatte den 1. Platz belegt. Und das, obwohl Winiarski erst seit 1970 Winzer und Besitzer des Stags Leap Weinbergs war. Doch die Qualität sprach und spricht bis heute für sich. Mit einem enorm vielschichtigen, fest strukturierten und perfekt ausgewogenen Cabernet Sauvignon, mit einzigartig lebendiger Frucht, intensiver Würze und großartigem Reifepotenzial.

Passt zu

zu Filet Mignon von Rind oder Lamm, sanft geschmortem Lammbraten oder würzigem Waldpilzrisotto

Der Wein bietet bei einer Temperatur von 18 °C den perfekten Trinkgenuss.

Weitere Informationen

Bis zu sieben Parzellen des Stags Leap Vineyards (S.L.V.) liefern das Lesegut für den sortenreinen S.L.V. Cabernet Sauvignon. Die meisten Rebstöcke aus den 1970er-Jahren wurden inzwischen durch Neupflanzungen ersetzt, um die Kraft und Qualität dieses historischen Weinbergs zu bewahren. DieGrande Dame jedoch bleibt die 1972 gepflanzte Parzelle im sogenannten Block 4, deren Trauben noch heute den S.L.V. Blend veredeln. Die Reben stehen hier an der östlichen Hangseite auf meist vulkanischen Böden, die den Weinen ihre einzigartige Struktur, Konzentration und das elegant gereifte Tannin verleihen. Die Reben im westlichen Teil des Weinbergs wachsen auf Schwemmlandböden, wo der Cabernet Sauvignon besonders intensive und lebendige Fruchtaromen mit warmen Würznoten entfaltet. werden alle Trauben vom 1. bis 29. September gelesen, nach Parzellen getrennt vinifiziert und ebenfalls separat für 24 Monate in kleinen französischen Eichenholzfässern (88 " neu, 12 " aus einfacher Belegung) ausgebaut, um die typische Charakteristik der einzelnen Partien maximal zu bewahren. Erst zum Ende der Reifezeit vermählt Winemaker Nicki Pruss die einzelnen Weine zum S.L.V. Cabernet-Sauvignon-Blend.

Vulkanische Böden An Den Östlichen Hängen, Schwemmlandböden Im Westlichen Teil

 

Stags Leap Wine Cellars

Stags Leap Wine Cellars

Für Karen MacNeil (The Wine Bible) war Warren Winiarski eine der Leitfiguren der kalifornischen Weinbranche. Für die französische Weinwelt war er wohl eher ein Alptraum. Denn völlig respektlos war der damals noch kaum bekannte Winzer beim Paris Wine Tasting 19761 mit seinem 1973er S.L.V. Cabernet Sauvignon an den renommiertesten Bordeaux Grands Crus Classés vorbeigezogen und hatte den 1. Platz belegt. Und das, obwohl Winiarski erst seit 1970 Winzer und Besitzer des Stags Leap Weinbergs war. Doch die Qualität sprach und spricht bis heute für sich. Mit einem enorm vielschichtigen, fest strukturierten und perfekt ausgewogenen Cabernet Sauvignon, mit einzigartig lebendiger Frucht, intensiver Würze und großartigem Reifepotenzial.

S.L.V., FAY, CASK 23... für Weinliebhaber verheißen diese mystischen Buchstabenkürzel schlicht Cabernet Sauvignon at ist best. Denn sie stehen für Flaggschiffweine der Stags Leap Wine Cellars und sind damit die Referenz für Napa-Cabernet. Den unverwechselbaren Stil ihrer Weine charakterisiert die Kellerei selbst als eiserne Faust in Samthandschuhen. Heißt übersetzt: kraftvolle Weine mit Rückgrat, Struktur, Potenzial, sanft umhüllt von saftiger Frucht, Geschmeidigkeit und vollendeter Eleganz. Der Erfolg der Kellerei kam früh und schnell, obwohl ihr Gründer, Warren Winiarski, erst relativ spät zum Wein fand.

Als er Mitte der Sechziger Jahre seine Arbeit an der Universität von Chicago aufgab und gemeinsam mit seiner Frau Barbara ins Napa Valley zog, war er fast 40 und sein Weinwissen rein theoretisch. Doch dann ging alles Schlag auf Schlag. 1969 probierte Winiarski Nathan Fays 1968er Cabernet Sauvignon und war glatt überwältigt von der einzigartigen Struktur, der Lebendigkeit der Frucht, der Balance dieses Einzellagenweines. 1970, kaufte er das an Nathan Fays Weinberg angrenzende (heute als S.L.V. bekannte) Weingut, um hier seinen eigenen Cabernet Sauvignon zu produzieren. Mit rasantem Erfolg. Denn schon sechs Jahre später erreichte Winiarskis 1973er S.L.V. Cabernet Sauvignon beim legendären Paris Wine Tasting 19761 den unglaublichen ersten Platz unter den Rotweinen und machte damit die Stags Leap Wine Cellars unsterblich.

1986 kaufte Winiarski das benachbarte Fay-Weingut hinzu, das heute zusammen mit S.L.V. das Herzstück der Kellerei bildet. Neben den großen Cabernets und dem Einzellagen-Chardonnay ARCADIA produzieren die Stags Leap Wine Cellars seit einigen Jahren auch eine Reihe von Napa- Valley-Blends aus Trauben der eigenen Weinberge und ausgesuchten anderen Lagen im Napa Valley. Weine mit deutlich regionalem Charakter, die aber zugleich den unverkennbaren Stil der Stags Leap Wine Cellars zeigen: saftige Frucht, Balance, exzellente Struktur und vollendete Eleganz.

Das PARIS WINE TASTING war ein von dem britischen Weinhändler Steven Spurrier initiierter Wettbewerb zwischen französischen und kalifornischen Spitzenweinen. Dass die Verkostung, die am 24. Mai 1976 in Paris stattfand, schließlich unter dem ironischen Titel Judgement of Paris in die Weingeschichte einging, ist ihrem überraschenden Ausgang geschuldet. Denn völlig anders als erwartet gingen bei der Blindverkostung von je zehn hochkarätigen französischen und kalifornischen Weiß- und Rotweinen in beiden Kategorien die Kalifornier als Sieger hervor: Chateau Montelena 1973 (weiß), Stags Leap Wine Cellars 1973 (rot). Damit gaben die (mit 9 von 11 überwiegend französischen) Juroren den kalifornischen Weinen weltweit massiven Auftrieb.

 

Weitere Weine von "Stags Leap Wine Cellars"

Weitere Weine von Stags Leap Wine Cellars finden Sie unter diesem Link...

Weitere Artikel von Stags Leap Wine Cellars

 
2012 FAY Cabernet Sauvignon Stags Leap Wine Cellars

Inhalt: 0.75 Liter (194,96 € * / 1 l)

146,22 € *

 
2015 Artemis Cabernet Sauvignon Stags Leap Wine Cellars

Inhalt: 0.75 Liter (76,68 € * / 1 l)

57,51 € *

Hier finden Sie unser gesamtes Angebot von Stags Leap Wine Cellars